Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Generationswechsel in der Kämmerei

17.09.2019 Der Generationenwechsel in der Gemeindeverwaltung schreitet voran. Am 01.08.2019 begann Herr Christoph Jungwirth seine Einarbeitungsphase als neuer Kämmerer in der Finanzverwaltung, denn ab Mitte 2020 geht der bisherige Finanzchef in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Somit hat sein Nachfolger ein Jahr Zeit, um sich in die Amtsgeschäfte, wie z. B. dem Erstellen eines Haushaltsplanes, einzuarbeiten. Dabei kann er von dem Erfahrungsschatz des bisherigen Kämmerers profitieren.

Herr Fleischmann wurde im Jahr 1992 zum Kämmerer der Gemeinde Sinzing berufen. In dieser Funktion hat er nun seit 27 Jahren die Verantwortung über die Finanzen der Gemeinde inne.

Herr Jungwirth wurde nach einer Stellenausschreibung vom Gemeinderat einstimmig als Nachfolger bestellt.

Herr Jungwirth begann seine Laufbahn im öffentlichen Dienst im Jahr 2008 mit der zweijährigen Ausbildung in der 2. Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst) beim Landkreis Kelheim. Dort war er von 2010 bis 2016 in der Straßenverkehrsbehörde eingesetzt und mit verschiedenen Aufgaben betraut. Von 2016 bis 2018 absolvierte er das Studium zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH) an der Hochschule für den öffentlichen Dienst, Hof. Von 2018 bis Juli 2019 war Herr Jungwirth noch ein Jahr am Landratsamt Kelheim eingesetzt, bevor er sich entschloss, zur Gemeinde Sinzing zu wechseln.

  

Kategorien: Rathaus

von links: Hr. Fleischmann, Hr. Jungwirth, Hr. Grossmann